Privatsender präsentieren Maßnahmen zur Stabilisierung und Stärkung des Medienmarkts

Der österreichische Medienstandort steht vor erheblichen Herausforderungen. Online-Plattformen drängen heimische Medien zunehmend an den Rand und ziehen immer mehr Werbebudgets an sich, ohne nennenswert zur publizistischen oder wirtschaftlichen Wertschöpfung in Österreich beizutragen. Die Angebote privater Sender, die sich fast ausschließlich aus Werbung finanzieren, sind daher schwerer aufrechtzuerhalten, was zu einer Reduktion der Angebotsvielfalt und Qualität führen könnte.

Bedrohung des österreichischen Medienstandorts

Die Bedrohung des österreichischen Medienstandorts hat weitreichende gesellschaftliche Auswirkungen. In den sozialen Medien werden Menschen zunehmend mit Hassbotschaften konfrontiert, was den gesellschaftlichen Diskurs vergiftet. Qualitätsmedien arbeiten gegen diese Entwicklung, indem sie Fakten und gesicherte Informationen den Fake News auf Onlineplattformen gegenüberstellen, und so den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die demokratische Grundordnung fördern.

Notwendigkeit eines umfassenden medienpolitischen Konzepts

Österreichs Medienpolitik hat sich zuletzt auf singuläre Maßnahmen und die Sanierung verfassungsrechtlich beanstandeter gesetzlicher Mängel, wie der ORF-Finanzierung, fokussiert. Ein umfassendes Konzept für eine Medienpolitik, die den österreichischen Medienstandort insgesamt unterstützt und stärkt, ist jedoch dringend notwendig. Der gesamte Markt befindet sich im Umbruch, und mit Einzelmaßnahmen lässt sich ein abwechslungsreiches und qualitätsvolles Medienangebot aus österreichischer Hand nicht sicherstellen.

Vorschläge des Verbands Österreichischer Privatsender

Der Verband Österreichischer Privatsender (VÖP) möchte mit den “MEDIEN IMPULSEN” einen konstruktiven Beitrag zum dringend notwendigen medienpolitischen Diskurs leisten. Ziel ist die Stärkung des heimischen Medienangebots in seiner Gesamtheit. Es ist unerlässlich, auf ein ausgewogenes Verhältnis zu achten und bestehende Dysbalancen im Markt zu korrigieren. Die “MEDIEN IMPULSE” umfassen Vorschläge zu allen für den Privatrundfunk relevanten Themenfeldern.

Bedeutung von Radio und TV in Österreich

Zusätzlich bieten die “KEY FACTS ZUM RUNDFUNKMARKT” einen Überblick über den Rundfunkmarkt in Österreich und unterstreichen die Bedeutung von Radio und TV, insbesondere von Privatsendern. Diese Fakten sollen die Notwendigkeit einer starken und vielfältigen Medienlandschaft verdeutlichen und die Rolle privater Sender im Medienmix hervorheben.

Rückfragen & Kontakt: Verband Österreichischer Privatsender
Email: office@voep.at

 

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at
(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.

Foto: Symbolfoto
Bearbeiter der Vorschau: Kurt Kellerer

Weitere Artikelvorschläge: Zuverlässige geprüfte Anbieter finden Graz & Wien / FPÖ in der Presse Agentur / Fassadenreinigung Graz /