Vorsichtiger Optimismus unter wissensbasierten Dienstleistern: Angelika Sery-Froschauer, Obfrau der Bundessparte Information und Consulting (BSIC) in der Wirtschaftskammer Österreich, äußert sich vorsichtig optimistisch zur aktuellen Stimmung unter den wissensbasierten Dienstleistern. Trotz Herausforderungen im vergangenen Jahr deutet sich langsam wieder Zuversicht an, auch wenn die Auftragslage noch schleppend ist.

Ergebnisse der KMU-Umfrage: Die Ergebnisse der KMU-Umfrage zeigen einen positiven Trend zu Beginn des Jahres 2024. Die Unternehmen melden eine zufriedenstellende Auftragslage und planen für das Gesamtjahr 2024 ein Umsatzwachstum sowie eine Erhöhung der Investitionen.

Größte Herausforderungen für die Branche: Die größten Herausforderungen für die wissensbasierten Dienstleister sind Steuern und Abgaben, Bürokratie, schwache Kundennachfrage, Wettbewerbsintensität und Arbeitskosten. Der anhaltende Arbeits- und Fachkräftemangel bereitet ebenfalls vielen Unternehmen Probleme.

Handlungsbedarf bei Rahmenbedingungen: Sery-Froschauer betont die Notwendigkeit, die Rahmenbedingungen für Unternehmen zu verbessern, insbesondere in Bezug auf hohe Lohnnebenkosten und Bürokratie.

Fachkräftemangel als dringende Herausforderung: Die Unternehmen der BSIC planen eine Erhöhung ihres Beschäftigungsstandes, sehen aber den anhaltenden Fachkräftemangel als Hindernis. Maßnahmen zur Anreizsetzung und Steuerbegünstigung von Vollzeitarbeit werden gefordert, insbesondere im IT-Bereich.

Wissensbasierte Dienstleister als Vorreiter bei KI: Die Unternehmen setzen vermehrt auf Künstliche Intelligenz (KI), um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. KI und Digitalisierung gelten als Schlüssel für zukünftigen unternehmerischen Erfolg und Wohlstand.

Cybersicherheit als zentraler Fokus: Cybersicherheit und Cyberresilienz gewinnen an Bedeutung, insbesondere angesichts aktueller geopolitischer Entwicklungen. Die BSIC sieht sich als entscheidenden “Enabler” für die Digitalisierung und Sicherheit der heimischen Wirtschaft.

Über die Sparte Information und Consulting: Die Sparte umfasst verschiedene Fachverbände in der WKÖ und ist ein wichtiger Bestandteil der österreichischen Wirtschaftslandschaft.

Kontakt für Rückfragen: Bei Rückfragen steht die Pressestelle der Wirtschaftskammer Österreich zur Verfügung.

Rechtliche Angaben:
Quelle: Presseaussendung vom 28.03.2024 – Für Originaltext hier klicken

Foto: Symbolfoto
Autor: Kurt Kellerer

Weitere Artikelvorschläge: Zuverlässige geprüfte Anbieter finden Graz & Wien / Digitales Schaufenster Graz /